Skip to main content

Vernetzungstreffen beim FORUM Offene Stadt und dem Code-for-Germany-Summit in Hamburg

By Stefan Kaufmann · 13. November 2019

Sowohl OpenBike als auch digitransit sind Freie/Open-Source-Softwareprojekte – und das heißt auch, sie brauchen beide unbedingt eine aktive Community von Menschen, die an den Systemen weiterentwickeln, neue Features entwickeln, und vor allem auch die Dokumentation so ausbauen, dass die Systeme für andere nachnutzbar sind. Deswegen hat es uns sehr gefreut, vergangenes Wochenende beim FORUM Offene Stadt bei der Körber-Stiftung in Hamburg und danach beim Code-for-Germany-Communitysummit von den beiden Projekten zu erzählen und uns mit Gleichgesinnten zu vernetzen.

Beim Barcamp-Format im Kubus der Körber-Stiftung konnte Maxi einer ganzen Traube von Menschen den digitransit-Stack vorstellen, und es ergaben sich auch gleich sehr schnell Ideen für neue Features oder andere Orte, an denen das System auch einmal getestet werden könnte.

(Nebenbei: Es sind tatsächlich genau diese Formate, die Menschen sowohl aus der Verwaltung, als auch aus digitalem Ehrenamt, Wirtschaft und Forschung zusammenbringen, die am meisten Inspiration und Austausch mit sich bringen. Das ist jetzt eine alles andere als revolutionäre Erkenntnis, aber in der Praxis lässt sich doch immer wieder feststellen, dass die meisten Konferenzen immer nur in der eigenen Suppe schwimmen.)

Beim anschließenden Code-for-Germany-Summit konnten diese Ideen dann auch gleich weiter vertieft werden. Die vor über fünf Jahren ins Leben gerufene Community aus dezentralen OK Labs ist ein wertvolles Netzwerk von motivierten und kompetenten Leuten, die im wahrsten Sinne des Wortes mit Code die Welt verbessern wollen. Oder zumindest ihre eigene Stadt. Und so gab es gleich eine ganze Reihe an Nachfragen, Verbesserungsvorschlägen und Ideen sowohl für OpenBike als auch für digitransit.

Wer auf dieser Ebene mitwirken will, sei hier ausdrücklich auf die weite Community der weit über 1000 Menschen im Slack der Open Knowledge Foundation hingewiesen. Dort gibt es auch eigene Kanäle sowohl für Open-Source-Bikesharing als auch für die Entwicklung an digitransit. Wer dort mitlesen und -schreiben möchte, kontaktiere uns gerne jederzeit.

Dankeschön an dieser Stelle an das Team von Code for Hamburg, das dieses Wochenende großartig organisiert hat!